Visuelle Elemente in Präsentationen optimal einsetzen

Die Vorteile von visuellen Elementen in Präsentationen

von Nicole in June

Was wäre unser Alltag ohne visuelle Elemente? Ob in der Schule, der Universität oder im Berufsleben – Bilder, Videos und Grafiken sind wichtig, um Informationen gezielt zu vermitteln. Visuelle Elemente sprechen andere Sinne an, als bloßer Text und richten sich so an ein größeres Publikum. Dementsprechend ist es wichtig, sich die Frage nach dem optimalen Einsatz visueller Mittel zu stellen. Moderne Plattformen wie Beamium oder Periscope ermöglichen dabei ganz neue Reichweiten und spielen eine wichtige Rolle. Visuelle Elemente spielen eine prägende Rolle, um das Publikum zu faszinieren und potentielle Kunden zu überzeugen. Emotionale Bilder haben eine ganz eigene Wirkung auf den Betrachter und helfen, Botschaften klarer zu formulieren. Durch Grafiken, visuelle Aufbereitung von Daten und anderen Möglichkeiten visueller Veranschaulichung werden komplexe Erklärungen so verständlich. Selbstverständlich sollten visuelle Elemente in Präsentationen dabei nicht wahllos als Mittel zum Zweck eingesetzt werden. Eine durchdachte Verwendung zur richtigen Stelle sollte das eigentliche Ziel sein. Somit wird sichergestellt, eine erinnerungswürdige Präsentation abzuliefern.


Visuelle Elemente – moderner Style

Umso länger eine Präsentationsunterlage ist, desto wahrscheinlicher wird es, dass die Betrachter der Folien irgendwann gelangweilt werden. Um dies zu vermeiden, sind gezielt eingesetzte, visuelle Elemente wie Videos oder Grafiken unumgänglich. Dadurch bleibt die Präsentation interessant und wird länger in Erinnerung bleiben. Die ausgewählten Bilder sollten dabei von Bedeutung sein, manchmal kurios oder sogar provokativ. Wichtig ist, stets eine Verbindung zu der Präsentation herzustellen. Manchmal können auch kurze Filmausschnitte helfen, um das Publikum wieder mitzureißen. In jedem Fall müssen diese visuellen Unterstützungen möglichst passend zum eigentlich Thema ausgewählt werden. Wichtig ist dabei, auf die Lizenzbestimmungen und das Urheberrecht zu achten. Es gibt aber noch weitere Punkte, welche unbedingt beachtet werden sollten. Erstens, Daten sollten immer mit Grafiken unterstützt werden. Es ist aber ebenso wichtig, PowerPoint oder PDF Folien zu vermeiden, welche vollgepackt mit visuellen Elementen sind. Dies sieht einerseits unprofessionell aus und verwirrt die Zuhörer mehr, als diesen die Präsentation verständlicher zu machen. Weniger ist manchmal mehr. Die richtigen Elemente auszuwählen und an der optimalen Stelle einzusetzen ist dabei nicht immer einfach. Doch diese Herausforderung zu meisten ist der Grundstein einer erfolgreichen Präsentation. Nach der Fertigstellung der Präsentation ist es wichtig, die visuellen Elemente von jemand anders beurteilen zu lassen, der unabhängiges Feedback dazu gibt. Oft wird man bemerken, dass diese aus einem anderen Sichtwinkel nicht optimal gewählt wurden. Mit dem qualifizierten Feedback von Bekannten und Freunden lässt sich so die optimale Präsentation erstellen – auch wenn man manchmal von vorne beginnen muss.


Visuelle Handouts

Neben der Erstellung der Präsentation, ist die Verbreitung der visuellen Elemente ebenso wichtig. Ein Handout, welches die Präsentationsteilnehmer mit nach Hause nehmen können, ist dabei ein wertvoller Aspekt der Visualisierung. Natürlich sind hiermit keine Papierhandouts im Schwarz-Weiß-Format gemeint. Moderne, digitale Handouts bieten hier viele Vorteile und verwandeln Präsentationsunterlagen in digitale, interaktive Folien.  Damit wird sichergestellt, dass die Präsentationsunteralgen nicht im Papierkorb enden. Die richtige Verbreitung der visuellen Information ist dabei ebenso relevant wie deren Erstellung. Mit Beamium, einer Plattform um digitale Handouts zu erstellen und verbreiten, werden die oben genannten Aspekte optimal umgesetzt. Die Folien können ganz einfach unter Eingabe eines 8-stelligen Codes als digitales Handout heruntergeladen und mit nach Hause genommen werden. Neben der Möglichkeit, Leads zu generieren, bietet dies vielfältige Vorteile gegenüber dem traditionellen Handout. Die visuellen Elemente werden dabei gezielt eingesetzt und können im Nachgang mittels dezidierter Analytics ausgewertet werden. Der Projektor wird so zu einem Medium, welches mittels digitalem Handout direkt zu den Zusehern des Vortrages kommt.


Die neuste Art visueller Präsentationen

Reichweite und sofortige Verfügbarkeit sind wichtig, um Präsentationen am Puls der Zeit zu erstellen. Gerade im Business Bereich werden diese vermehrt über soziale Medien, Websites und sonstige Kanäle international übertragen. Die sofortige Verfügbarkeit des digitalen Handouts ist eine ebenso wichtige Thematik. Visuelle Unterlagen ohne Zeitverzug zur Verfügung zu stellen ist dabei unerlässlich. Mit Beamium können digitale Handouts daher optional in Echtzeit auf die Smartphones, Notebooks und Tablets der Zuhörer übertragen werden – im gleichen Raum genauso wie auf der anderen Seite der Welt. Nach dem Upload des Dokuments erhält der Vortragende dazu einen 8-stelligen Zugangscode, welche es ermöglicht, die Präsentation mit den Zusehern unkompliziert zu teilen.



Bei der Auswahl der visuellen Elemente ist es wichtig, dass man sich mit diesen identifizieren kann und wohlfühlt. Ebenso sollten Präsentationslösungen, welche grundsätzlich positiv sind und Interaktionen mit dem Publikum fördern können, nur dann gewählt werden, wenn man sich im Umgang mit diesen sicher fühlt. Im jeden Fall ist klar, dass in unserer bunten Welt visuelle Reize einen besonderen Mehrwert bieten und daher keinesfalls weggelassen werden sollten. Mit visuellen Präsentationstechniken kann zusätzlich das Leben des Präsentierenden ebenso wie das Leben der Zuseher vereinfacht werden. Jetzt ist es an Ihnen, die richtigen Elemente für Ihre Präsentation auszuwählen.


Image Source: ©iStockphoto.com/g-stockstudio



Autor: Nicole Bildnicole