Wie man PowerPoint Präsentationen online verfügbar macht

Eine effektive Lösung, um PowerPoint Folien online abrufbar zu machen

von Clara in July

PowerPoint ist eindeutig das weltweit am meisten genützte Präsentationstool. Mit der einfachen aber effizienten Software von Microsoft kann mittlerweile jedes Kind umgehen. Präsentationen gehören zu unserem ganzen Leben – von der Schule, über die Universität bis hin zum Business Event. Um PowerPoint kommt man daher gar nicht herum. Ob man Dokumente selbst erstellt, weiterleitet oder Empfänger ist – PowerPoint kennt jeder. Aber wie teilt man Präsentationen mit anderen im Zeitalter der Digitalisierung? Wie präsentiert man diese online?


Microsoft's Online Präsentations-Funktion


Microsoft PowerPoint hat eine interne Lösung, um Dokumente online zu übertragen. In früheren Versionen des Programms gab es das „Slideshow“-Tab, welches in neueren Versionen durch das „Online Präsentieren“-Feature ersetzet wurde. Wenn man möchte, kann man dabei den Betrachtern der Präsentation ermöglichen, das Dokument als PowerPoint oder PDF Datei herunterzuladen. Damit sind PowerPoint-Broadcasts möglich. Die Zuseher müssen dabei mittels URL per Email eingeladen werden. Wenn dann die Online-Präsentation startet, kann man selbst vom Handy aus teilnehmen. Dazu benötigt man allerdings eine aktive Microsoft ID und muss sich gegebenenfalls online dafür registrieren. Eine Lösung, welche standardmäßig inkludiert ist, in der Anwendung aber zugegebenermaßen nicht immer optimal einsetzbar ist.


Der einfachere Weg, PowerPoints online zu teilen


Obwohl das Microsoft-eigene Feature sehr hilfreich ist, ist es in der Handhabung nicht ganz einfach. Eine Alternative dazu liefert Beamium. Die Online-Präsentationslösung ermöglicht es, PowerPoint Folien online zur Verfügung zu stellen. Mit nur einem Klick kann die Datei unter www.beamium.com hochgeladen und anschließend online abgerufen werden. Dabei erhält man einen 8-stelligen Präsentationscode und einen alternativen Link zu der Online-Präsentation, wodurch man diese einfach mit anderen Teilen kann. Ob Telefonkonferenz oder Live-Event, so ist man für alle Fälle gerüstet und kann Dokumente sowohl online teilen als auch live präsentieren. Ob Smartphone, Tablet oder Notebook, Beamium funktioniert von jedem Browser und braucht nicht mehr als eine minimale Internetverbindung.



Die Vorteile von Beamium


Neben dem Online-Präsentieren bietet Beamium noch viele weitere Vorteile für Referenten. Zunächst ist da das Lead-Feature zu erwähnen, mit dem man einfach die Betrachter der Präsentation in Leads konvertieren kann. Die Kontaktabfrage kann dabei je nach Bedürfnissen am Anfang, in der Mitte der Präsentation oder vor dem Download stattfinden. Der Vorteil ist außerdem, das Beamium für das Verteilen von Dokumenten optimiert wurde. So helfen intelligente Analytics dabei, herauszufinden welche Folie besonders gut ankommt und an welcher Stelle die Präsentation zu oft verlassen wird. Man erfährt zusätzlich, wie lange sich die Betrachter der Folien an einer gewissen Folie aufhalten und ob diese individuelle Folien mit Likes versehen haben. Das macht die Analytics effizient, nutzerfreundlich und hilfreich. Dem nicht genug, lässt sich in der Premium-Version auch auf Lead-Ebene herausfinden, wie oft eine bestimmte Person das Dokument geöffnet hat, welche Folie diese Person am besten findet und wo die Person das Dokument verlassen hat. Speziell für den Sales- und Marketing-Bereich ist Beamium so eine tolle Lösung, um Dokumente besser online zu teilen. Wenn Sie Dokumente nicht nur online verfügbar machen wollen, sondern darüber hinaus noch Kunden gewinnen und deren Bedürfnisse analysieren wollen, ist Beamium das richtige Instrument für Sie!


Image Source: ©unsplash.com/@lukechesser



Autor: Clara Clara2