So schreibt man SEO-Optimierte Blogposts

Diese Tipps helfen Ihnen Blog-Artikel für Suchmaschinen zu optimieren

Blogging ist das wichtigste Element des Content-Marketings. Aber das Schreiben des Blogs ist nicht genug. Ein anspruchsvolles SEO-Wissen sollte vor dem Schreiben von Blogposts existieren. Finden Sie heraus, wie man Blog-Artikel in einer Weise schreibt, sodass sie gut von Suchmaschinen eingestuft werden und dadurch möglichst viele User bringen.


 


Content ist King


Neben all den SEO-Tipps, ist es der Inhalt Ihres Blog-Artikels, der am meisten zählt. Der Titel sowie die Struktur und der Text sind die Gründe, warum Ihre Leser zu Ihrem Blog kommen. Daher versuchen Suchmaschinen auch, Blogposts nach ihrer Relevanz zu ranken. Guter Inhalt bedeutet, dass Ihr Blogpost ein bestimmtes zentrales Thema beschreibt. Es ist wichtig, dass sich Ihr Blogpost auf dieses zentrale Thema konzentriert. Allerdings bedeutet es nicht, dass Sie leichtfertig mit Schlüsselwörtern umgehen sollten. Denken Sie daran, dass es einfach sein muss, Ihren Blogartikel zu lesen. Bevor Sie einen Blogpost schrieben, sollten Sie ein kleiner Experte im Thema Suchmaschinenoptimierung werden. Fassen Sie eine Wikipedia-Beschreibung nicht einfach zusammen. Schauen Sie tiefer in das Thema und schreiben interessante Text selbst. Blogging ist ein bisschen wie Journalismus. Stellen Sie sicher, dass Ihr Blogpost die gleiche Qualität hat wie die prestigeträchtigen Zeitungen.


 


Struktur & Länge


Bevor Sie Ihren Blogpost schreiben, sollten Sie eine bestimmte Struktur im Auge haben. Sie könnten entweder Ihren Artikel als Liste strukturieren oder eine Geschichte mit gut gewählten Überschriften schreiben. Natürlich sollten auch Absätze sowie Untertitel verwendet werden. Es gibt keine optimale Länge für Ihren Blogpost, aber sie sollten in der Regel nicht kürzer als 400 oder 500 Wörter sein. Auf der anderen Seite, denken Sie daran, dass Ihr Blogpost erstaunlich geschrieben werden muss, wenn Sie erwarten, dass Ihre Leser 2.000 Wörter oder mehr lesen. Daher sind 500 bis 800 Worte eine gute Länge für einen SEO-freundlichen Blogpost.


Interne Links


Nach dem Schreiben der ersten paar Blogposts sollten Sie an so genannte Interlinks denken. Interlinks sind Links in Ihrem Blogpost, die diesen mit einem anderen Artikel verknüpfen. Durch die Verknüpfung von Interlinks optimieren Sie nicht nur Ihren Blog für Suchmaschinen. Darüber hinaus machen Sie es dem Leser einfacher, mit anderen, relevanten Blogposts fortzufahren. Natürlich ist es nicht sinnvoll, mehr als zwei oder drei Backlinks in deinem Blogpost aufzunehmen.



 


Meta-Description


Die Meta-Description ist die kleine Zusammenfassung des Blogposts, die von Suchmaschinen unter dem Titel angezeigt wird. Daher sollten Sie sicherstellen, nützliche und attraktive Meta-Beschreibungen für alle Ihre Blog-Artikel hinzuzufügen. Im besten Fall fasst die Meta-Beschreibung den Blog-Artikel zusammen, lässt aber immer noch wichtige Fragen offen, sodass der Betrachter daran interessiert ist, den ganzen Text zu lesen.


 


Optimierungen


Nachdem Sie Ihren Blogpost geschrieben haben, ist es wichtig, ihn regelmäßig zu optimieren. Content-Marketing ist nicht nur das Schreiben von Inhalten. Es beinhaltet das Teilen von Inhalten sowie die Analyse des Blogs im Anschluss. Es gibt viele Werkzeuge zur Analyse der SEO-Wirksamkeit Ihrer Blogposts. Achten Sie darauf, dass Tools wie Google Search Console in Ihrem Feature-Set enthalten sind und werfen Sie regelmäßig einen Blick darauf. Diese Analysen helfen Ihnen, Ihre Blogposts zu verbessern. Manchmal ist die CTR nicht hoch genug, so dass Sie den Titel umformulieren müssen. Dann wieder wird Ihr Blogpost eine gute CTR haben, aber der Text braucht noch einige Keyword-Optimierungen. Je mehr Zeit Sie in die Optimierung investieren, desto besser werden Ihre Blogposts im Suchmaschinen-Ranking.


Image Source: ©unsplash.com/@tfaustin



Autor: beamium