Die optimale Vorbereitung für Sales Calls

Mehr Erfolg in Ihren Verkaufsgesprächen durch bessere Vorbereitung

von Philip in February

Verkaufsgespräche sind Ihre Chance, potenzielle Kunden von Ihrem Produkt zu überzeugen. Eine großartige Gelegenheit, Ihren perfekten Pitch zu liefern. Aber das perfekte Verkaufsgespräch beginnt schon vor dem Telefonat. Bevor Sie die Nummer wählen, sollten Sie sich entsprechend vorbereiten. Befolgen Sie diese Tipps und seien Sie bereit, Ihre Verkaufsgespräche zu rocken!


 


Warum rufen Sie diese Person an?


Es gibt Hunderte von Telefonnummer, die man anrufen könnte, aber aus irgendeinem Grund haben Sie diese spezifische gewählt. Stellen Sie sicher, dass es einen Grund für die Auswahl dieser Nummer gibt! Ein gelungenes Verkaufsgespräch beginnt mit der Auswahl der richtigen Leute. Wenn Ihr Produkt nicht zu der Person passt, die Sie anrufen, macht es keinen Sinn, Zeit zu verschwenden. Verbringen Sie genügend Zeit bei der Auswahl der richtigen Kandidaten und verhindern Sie, nicht relevante Menschen unnötig zu belästigen. Wie schon gesagt, es gibt Hunderte von Telefonnummern, die Sie als nächstes wählen könnten – vergewissern Sie sich, dass die Person, die Sie anrufen, die beste Nummer ist, die Sie haben.


 


Finden Sie heraus wer die Person ist 


Wenn Sie ein Marketing-Tool an den Chef von HR verkaufen wollen, wird er wahrscheinlich sehr überrascht sein. Viele Verkaufsgespräche treffen einfach die falsche Person in der Firma. Es lohnt sich, mehr Informationen über die Person zu erhalten, die voraussichtlich den Anruf beantworten wird. Social Media Profile, Firmenwebsites und News-Blogs machen es heutzutage ziemlich einfach, genügend Informationen zu erhalten. Im besten Fall wissen Sie mehr als nur den Beruf der Person. Wenn Sie herausfinden können, an welchen Projekten Ihr Ansprechpartner derzeit arbeitet, wird es viel einfacher, Ihr Produkt zu platzieren.


 


Wie können Sie das Unternehmen unterstützen?


Im Gespräch mit der richtigen Person zu wissen, was sie sich interessiert, ist der erste Schritt. Aber Sie sollten sich auch der Unternehmensstrategie bewusst sein. Wie kann Ihr Produkt dem Unternehmen helfen, die Unternehmensziele zu erreichen? Sie müssen in der Lage sein, zu zeigen, dass Sie sich wirklich um die Person und das Unternehmen kümmern. Meistens wird die Person, die Sie anrufen, irgendwelche Anreize haben, um die Ziele des Unternehmens zu erreichen. Wenn Sie zeigen können, wie Ihr Produkt dazu beiträgt, können Sie die Verhandlungen auf einer ganz anderne Dimension fortsetzen.



 


Was ist der Ziel Ihres Anrufs?


Sie haben es geschafft! Ihre Ansprechpartnerin hat ihre E-Mail-Adresse mit Ihnen geteilt und zugestimmt, Newsletter von Ihrem Unternehmen zu erhalten. Aber warten Sie eine Minute - war das wirklich Ihre Zeit wert? Achten Sie darauf, ein Ziel vor dem Telefonat zu setzen. Was wollen Sie im besten Fall erreichen? Seien Sie dabei realistisch. Die Person, die Sie anrufen, hat vielleicht nur ein paar Minuten Zeit, also Sie diese überzeugen, einen Termin für einen zweiten Anruf zu arrangieren, wo Ihr Produkt genauer vorgestellt werden kann. Wenn Sie in einem späteren Stadium der Verkaufspipeline sind, ist es vielleicht Zeit, eine klare Entscheidung von Ihrem Kunden zu bekommen - auch wenn es eine negative ist.


 


Das Unerwartete vorbereiten


Je mehr Erfahrung Sie als Vertriebsmitarbeiter haben, desto besser werden Sie mit unerwarteten Situationen umgehen können. Eine andere Person, die das Telefon beantwortet, eine negative Antwort, ein überraschendes Feedback - Tausend Dinge könnten Sie verunsichern. Achten Sie darauf, für unerwartete Antworten vorbereitet zu sein und immer Ihr Ziel im Hinterkopf zu behalten.



Genug Vorbereitung. Jetzt ist es an der Zeit, Deals zu gewinnen!  


Image Source: ©unsplash.com/@reddangelo16



Autor: Philip Beamium icon