Wie man Sales-Leads online generiert

So generieren Sie Leads online und bestimmen deren Sales-Bereitschaft

von Clara in January

Jeder Vermarkter sucht nach Möglichkeiten, um Leads online effektiver zu erfassen. Inbound-Marketing ist eine trendige Möglichkeit, die Website-Besucher zu Leads zu machen. Zwar gibt es mehrere Möglichkeiten, um Leads von Landing Pages oder durch Mailing-Kampagnen zu sammeln, die meisten Lead-Generierung-Tools scheitern jedoch, wenn es um die Frage geht, ob die Leads bereit für Sales-Mechanismen sind oder nicht. Durch das Teilen von Marketing-Dokumenten mit potenziellen Kunden über Landing-Pages, Mailings oder Social-Media-Kanäle können Leads mit Beamium gesammelt und qualifiziert werden.


 


Das Problem mit schlechten Leads


Es gibt eine lange Liste von Leads, die Sie von Ihrer Website bekommen haben. Aber wenn Sie diese überprüfen, ist Ihnen schon bekannt, dass die meisten von ihnen nicht Sales-Leads sind. Ihr Vertriebsteam weist darauf hin, dass viele von ihnen nicht den Erwartungen entsprechen und die Umsatzziele aufgrund der geringen Lead-Qualität nicht erfüllt werden können. Aber was ist das eigentliche Problem hinter diesem Dilemma? Es gibt tausend Website-Besucher jeden Tag, eine gute Konvertierungsquote und die Anzahl der Leads wächst ständig. Sind die Verkaufsziele zu hoch? Wahrscheinlich sind sie es. Aber das eigentliche Problem ist, dass die meisten der Online-Leads, die Vermarkter generieren, nicht die hohen Erwartungen erfüllen. Sie sind noch nicht bereit für das Sales-Team. Es ist ganz okay, Leads zu bekommen, die noch nicht fertig sind. Aber sie sollten nicht an die Vertriebsmitarbeiter übergeben werden. Vielmehr stellen diese Leads potenzielle Kunden in den früheren Stadien des Buyer-Journey-Trichters da, die weiter informiert werden müssen durch Ihre Blog, Mailing und Retargeting-Kanäle. Es macht keinen Sinn, sie an dieser Stelle mit Ihren Sales-Kollegen zu teilen.


 


Gathering verified leads by sharing documents with prospects


Sie haben wahrscheinlich ein, zwei oder einige hundert Marketing-Präsentationen oder Dokumente in Ihrem Unternehmen. White Papers, E-Books, Sales-Pitches und viele weitere Dokumente stehen zur Verfügung. Diese Dokumente sind sehr effektiv. Im Gegensatz zu Ihrer Website, wo potenzielle Kunden überall hin klicken, ohne einen Prozess zu folgen, ermöglichen diese Marketing-Materialien Ihnen, Ihre Kunden durch die Verkaufsgeschichte zu führen. Es ist bei weitem der effektivste Weg, um Ihr Geschäft zu vermarkten. Daher sollten Sie Ihre Dokumente häufiger mit potenziellen Kunden teilen. Für Marketingzwecke, aber noch wichtiger für die Erfassung von Leads. Durch das Teilen dieser Dokumente mit Beamium können Sie die Präsentationsbetrachter einfach in Leads konvertieren und automatisch klassifizieren. Laden Sie Ihr Marketing-Dokument auf Beamium hoch, teilen Sie die Zugangslinks über Social Media, Mailings oder integrieren Sie es unkompliziert in Ihre Website und passen Sie Ihr Lead-Formular an.



 


Nachdem Sie die ersten Seiten des Dokuments gesehen haben, müssen die Interessenten ihre Kontakte eingeben, um die vollständige Präsentation freizuschalten. Sie wählen aus, wie viele Folien die Betrachter sehen sollten, bevor sie aufgefordert werden, ihre Kontaktdaten einzugeben. Dieser Prozess garantiert, dass Ihre potenziellen Kunden interessiert genug sind, um durch eine Präsentation zu klicken und ihre Kontakte mit Ihnen teilen, um den Rest der Präsentation zu sehen oder um diese herunterzuladen. Nach der Eingabe von Kontakten wird die Zugangsverbindung zum vollständigen Dokument automatisch an die E-Mail-Adresse der Interessenten gesendet. Warum? Weil Sie keine lange Liste mit falschen Kontakten haben wollen. Beamium sorgt für Authentizität und filtert all diese lustigen Jungs raus, die einfach nur Ihre Zeit verschwenden.


 


Automatische Klassifizierung der Sales-Bereitschaft


Neben der Tatsache, dass nur verifizierte Leads gesammelt werden, hilft Ihnen die intelligente Analytik von Beamium, das Interessensniveau des Leads weiter zu bestimmen. Anpassbare Daten analysieren das Verhalten des Präsentationsbetrachters und klassifizieren den Lead nach seiner Verkaufsbereitschaft. Öffnungsraten, Lieblings-Folien, die Zeit auf bestimmten Folien und der Punkt des Verlassens des Dokuments können so genau analysiert werden. Darüber hinaus zeigt Ihnen die Gesamtdarstellung der Analytics, wie effektiv Ihre Marketing-Materialien wirklich sind. Wenn 90% der Zuschauer das Dokument nach der zweiten Folie verlassen, sollten Sie diese Folie wohl verbessern. Darüber hinaus kann die Lead-Effektivität von mehreren Dokumenten in Ihrem Beamium-Konto verglichen werden, um herauszufinden, welche Verkaufsstory am besten ist und Ihre Interessenten überzeugt. Die gewonnenen Daten sollten natürlich mit Ihrem CRM oder Marketing-Automatisierungssysteme verbunden werden.


 


Wie man mit Marketing-Leads umgeht


Wenn Ihr Interessent sehr interessiert ist, sollte dieser Lead direkt an Ihr Verkaufsteam übergeben werden - zusammen mit allen verfügbaren Daten und Hintergrundinformationen. Je mehr Informationen Sie zur Verfügung stellen können, desto leichter wird es für Ihr Verkaufsteam sein, fortzufahren und desto effektiver wird der Verkaufsprozess sein. Aber was sollen Sie mit all den anderen Leads tun? Leider sind weniger als ein Drittel der eingehenden Leads qualifiziert genug für die Sales-Mechanismen. Das bedeutet nicht, dass alle anderen Leads, die noch nicht bereit für Sales sind, gelöscht werden müssen. Diese Interessenten sollten durch Marketingmechanismen weiter informiert werden. Fügen Sie diese in die Mailing-Kampagnen ein und laden Sie diese zu Ihren Social Media Seiten ein. Diese Leads sind auch wichtig, aber sie sind noch nicht bereit für Ihre Verkaufsmechanismen.


Image Source: ©unsplash/@rgrzybowski



Autor: Clara Clara2