5 Tipps für effektive Sales Präsentationen

Wie Ihr Sales Team mit effektiven Sales-Präsentationen mehr Erfolg haben kann

von Philip in December

Als Vertriebsmitarbeiter wissen Sie, wie wichtig es ist, Ihre potenziellen Kunden zu überzeugen. Neben der verbalen Kommunikation ist hervorragendes Verkaufsmaterial unverzichtbar. Befolgen Sie diese 5 Tipps, um effektivere Sales Präsentationen zu erstellen.


 


1. Mit der Zusammenfassung beginnen


Es klingt vielleicht seltsam, aber der beste Weg, um Ihre Verkaufsgespräch zu starten ist eine kurze Zusammenfassung. Nach der Einleitungs-Folie sollten Sie sofort erwähnen, welches Problem Ihr Unternehmen löst. Stellen Sie klar, was Sie tatsächlich tun, sodass der potenzielle Kunde sofort versteht was Ihr Produkt ist. Liefern Sie diese Informationen sofort und nicht erst Schritt für Schritt. Zwei oder drei Sätze am Anfang deiner Präsentation sollten ausreichen, um Ihre Geschäftsidee zu erklären.


 


2. Sprechen Sie das Problem an, welches Ihr Produkt lost  


Nach der Zusammenfassung, sollten Sie einen genaueren Blick auf das Problem, das Sie lösen, werfen. Warum muss Ihr Kunde das Produkt unbedingt haben? Gibt es keine Lösung auf dem Markt, die sein Problem löst? Hat Ihr Produkt mehr Effizienz? Gehen Sie nicht davon aus, dass Ihr Kunde automatisch weiß, dass er ein Problem hat, welches Sie lösen können. Es ist Ihre Aufgabe, ihm zu helfen und die Vorteile Ihrer Lösung zu erklären.


 


3. Was ist Ihre USP?


Nach der Besprechung des Problems haben Sie noch etwas Platz, um mit Ihrer Lösung fortzufahren. Heben Sie dabei Ihre USP hervor. Was macht Ihr Produkt besonders? Warum muss der Kunde es sofort kaufen? Wenn Sie in der Lage sind, die Schmerzen des Kunden zu verstehen und ihm zu helfen, sie zu überwinden, wird die Kaufentscheidung sehr schnell gemacht werden. Es ist nicht notwendig, dass Ihr Produkt in jedem einzelnen Aspekt besser ist. Konzentrieren Sie sich auf die wichtigsten Stärken Ihrer Lösung und erwähnen Sie in 2-3 Punkten, was Sie besonders macht.


 


4. Mit dem Preis abschließen  


Der Preis des Produktes sollte am Ende Ihrer Präsentation erwähnt werden. Oft ist der Preis selbst nicht der Grund, warum ein Kunde Ihr Produkt kauft. Halten Sie diesen Punk daher kurz und benützen Sie eine einfache Preisgestaltung. Besonders für größere Kunden wird der endgültige Preis sowieso erneut ausgehandelt werden. Eine letzte Folie sollte die Präsentation in sehr kurzen Aufzählungspunkten zusammenfassen, um das positive Gefühl des Kunden für Ihr Unternehmen fortzusetzen.



 


5. Keep it short


Jetzt ist Ihre Präsentation fertig, richtig? Nicht wirklich. Nach dem Entwerfen Ihrer Verkaufspräsentation sollten Sie durch jede einzelne Folie gehen und unnötige Informationen löschen. Vielleicht können Sie sogar zwei Folien miteinander verbinden. In unserer Geschäftswelt gibt es nicht viel Zeit für Ineffizienz. Wenn Sie alle oben beschriebenen Punkte in Ihrem Verkaufsdeck abdecken können, ist Ihre letzte Aufgabe, die Länge angemessen zu halten und unnötige Texte zu kürzen. Teilen Sie die Präsentation anschließend mit Beamium, damit Sie mit Hilfe der smarten Analytics der Sales-Plattform herausfinden können, welche Folien gut ankommen und welche Leads die vielversprechendsten sind.


Image Source: ©unsplash/@alexb



Autor: Philip Beamium icon