4 Tipps um mehr Presseberichte zu bekommen

Wie man Journalisten überzeugt über sein Unternehmen zu schreiben

von Caro in February

Presseberichte sind eine großartige Möglichkeit, Ihr Geschäft zu vermarkten. Im Gegensatz zu bezahlten Anzeigen oder TV-Spots zeigen Beiträge in namhaften Blogs Ihr Unternehmen in viel mehr Details gegenüber potenzielle Kunden. Durch den Aufbau wertvoller Kontakte zu Journalisten auf der ganzen Welt können Sie Ihr Produkt mit vernünftigen Ressourcen vermarkten und damit Leads zu generieren. Wir hoffen, dass diese 4 Tipps Ihnen helfen, mehr Presse-Berichterstattung zu bekommen:



1. Es gibt keine gratis PR


Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass gute Presseberichterstattung Geld kostet. Das bedeutet nicht unbedingt, dass Sie dafür bezahlen müssen. Aber die ganze Zeit die Ihr Marketing-Team für den Aufbau einer Beziehung und das Schreiben von Nachrichten an interessierte Journalisten verbringt, kostet auch Ressourcen. Gute Berichte brauchen Zeit und dauern mehrere Monate. Sie sollten sich dieser versteckten Kosten der PR bewusst sein. Ja, ein guter Artikel bringt Ihnen hunderte von potenziellen Kunden - aber wie lange dauert es bis dahin? Achten Sie auf die Arbeitskosten, die Sie für diesen Artikel bezahlen müssen. Erfahrene Mitarbeiter, die bereits ein großes Netzwerk an Journalisten haben, können nützlich sein, aber nur, wenn sich das Netzwerk in der gleichen (oder zumindest in einer ähnlichen) Branche befindet wie Ihr Unternehmen.


2. Auf relevante Medien fokussieren  


Wenn Sie Presse möchten, gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Entweder versucht man, in Nischenmedien zu kommen, wo wertvollste Zielkunden sich aufhalten. Oder, Sie versuchen Presse zu bekommen, wo immer möglich, um die Massen zu erreichen. Die beste Wahl hängt natürlich von Ihrem Produkt und Ihrer Gesamtstrategie ab (und der Zielsetzung, Bewusstsein zu schärfen oder sich auf Leads zu konzentrieren). Sie sollten wissen, wie PR in Ihre Marketingstrategie passt und wie Sie Ihr Geschäft positionieren möchten. Möchten Sie als Nischenprodukt für eine bestimmte Lesergruppe gesehen werden? In diesem Fall könnte es sogar sinnvoll sein, für die Presseberichterstattung in Nischenmagazinen zu zahlen. Wenn die Masse erreicht werden soll, sollte lieber auf größere Blogs abgezielt und bezahlte PR vermieden werden.


 


3. Beziehungen mit Journalisten aufbauen  


Die Berichterstattung ist ein einziger Task-Job. Es geht nicht darum, sich vorzustellen und sich zu verabschieden. Bevor Sie ihr Unternehmen vorstellen, sollten Sie sich mit den richtigen Journalisten in Verbindung setzen. Finden Sie heraus, wer an Ihrem Produkt interessiert sein könnte. Folgen Sie den Social-Media-Konten dieser Journalisten und bleiben Sie auf dem Laufenden über das, was er oder sie schreibt. Teilen Sie deren Updates regelmäßig. Wenn Sie erfolgreich eine Beziehung mit einem professionellen Schriftsteller aufbauen, werden Sie in langfristig von mehreren Artikeln über Ihr Produkt profitieren.



 


4. Den Pitch überarbeiten  


Die Tatsache, dass jemand nicht über Sie schreibt, bedeutet nicht unbedingt, dass er nicht an Ihrer Lösung interessiert ist. Vielleicht muss einfach Ihr Pitchz umformulieren werden, um erfolgreich zu sein. Es gibt mehr als einen Weg, Ihr Geschäft zu positionieren und Sie sollten nicht aufgeben, bevor Sie mehrere versucht haben. Machen Sie Ihren Pitch so interessant, dass jeder Journalist über Sie schreiben muss!


Image Source: ©unsplash.com/@marcusdallcol



Autor: Caro Caro